Anlagebeschreibung

Strategie nuntios "global"

In dieser Strategie verwaltet die nuntios Vermögensverwaltung Kundengelder nach einem klar definierten Investitionsprozeß, in den alle – aus Sicht des Vermögensverwalters – relevanten globalen Wirtschaftsdaten einfließen. Dabei besteht das Portfolio aus folgenden vier unterschiedlichen systematischen Einzelbausteinen, welche rechts im Detail beschrieben werden.

  1. Classic

  2. Dividende

  3. Absolut Return

  4. Global Makro

Abhängig vom selbstgewählten Risikoprofil des Anlegers legt die nuntios den prozentualen Anteil der einzelnen Bausteine an der Gesamtanlagesumme fest. Anders als bei klassischen und traditionellen Vermögensverwaltungsprodukten ist dieser Prozeß auch in den jeweiligen Bausteinen dynamisch, um so auf Veränderungen des Marktumfeldes effektiv reagieren zu können.

Ziel ist es, in jeder Marktphase einen überdurchschnittlichen Anlageerfolg in allen Kundendepots zu erreichen, ohne Anlageentscheidungen von statischen Faktoren wie Mindestinvestitionsgrad in bestimmte Anlageklassen oder maximal zulässiger Liquidität abhängig zu machen. Der Vermögensverwalter überwacht alle Kundendepots und entscheidet proaktiv nach fundamentaler Datenlage. Hierbei fühlt sich die nuntios ausschließlich dem Anlageerfolg seiner Kunden verpflichtet und handelt auch konsequent danach. Nuntios versucht, wann immer möglich, das kostengünstigste Produkt in der jeweiligen Anlageklasse zu verwenden, um so den Ertrag nachhaltig zu erhöhen und unnötige Kosten – zu Lasten des Anlageerfolges – zu verringern.

Classic

Benchmark
Inflationsrate Deutschland des Vorjahres

Das Anlageuniversum besteht aus Einzelaktien, ETF´s und ausgewählten Investmentfonds, welche in den letzten 5 Jahren eine möglichst konstante Wertentwicklung bei geringer Schwankungsbreite ausgewiesen haben. Ziel ist eine über der Inflationsrate Deutschlands liegende Kursentwicklung bei gleichzeitig geringen Schwankungen des Gesamtdepots. Der Werterhalt des Vermögens steht dabei langfristig im Vordergrund. Man zielt darauf ab, in guten Börsenphasen Kursgewinne zu erwirtschaften und in schlechten Börsenphasen möglichst geringe oder keine Kursverluste hinzunehmen. Der Effekt dieser Strategie kommt unserer Meinung nach erst über einen Zeitraum von mehreren Jahren zum Tragen und deshalb wird Anlegern ein Anlagehorizont von mindestens 3 Jahren empfohlen.

Dividende

Benchmark
S&P Global Dividend Aristocrats UCITS ETF

Das Anlageuniversum besteht aus mehr als 100 Aktien, Anleihen und ETF´s. Es werden diejenigen Titel ausgewählt, die nach einer systematischen, proprietären, fundamentalen und markttechnischen Analyse die höchste Rendite und die stabilste Kursentwicklung aufweisen. Ziel ist es, dauerhaft einen nachhaltigen und hohen jährlichen Zins- und Dividendenertrag mit einem Portfolio von möglichst wenigen Einzeltiteln zu erzielen. Dabei wird versucht, den Zeitpunkt der Investition durch geeignete technische Marktanalyse zu optimieren, um so den tatsächlichen Investitionszeitraum zu verkürzen, ohne den Ertrag nachhaltig zu verringern. Aktien mit hoher Dividendenrendite können in einem negativen fundamentalen und konjunkturellen Umfeld ebenfalls hohen Kursschwankungen unterliegen und so den Anlageerfolg nachhaltig gefährden. Deshalb paßt man den Investitionsgrad systematisch an und wählt gezielt geeignete Industriesektoren und Anlageklassen aus, um Erträge hoch und Schwankungen des Depots klein zu halten.

Absolute Return

Benchmark
Kursentwicklung aus einem Korb der FAANG Aktien

Es wird angestrebt, einen höheren Ertrag zu generieren, als ein gleichgewichteter Korb aus den FAANG Aktien (Facebook, Apple, Amazon, Netflix, Google). Aus einem Anlageuniversum – bestehend aus mehr als 50 Aktien weltweit – werden 10-15 Einzelaktien ausgewählt, die nach Meinung des Vermögensverwalters das Potential haben, besser abzuschneiden als der Aktienkorb. Anzahl, Gewichtung und Zeitpunkt der Investition in diese Aktien werden durch fundamentale und markttechnische Analyse bestimmt. Es wird sowohl ein Verluststop, als auch ein dynamischer Gewinnstop eingesetzt. In bestimmten Marktphasen kann es sinnvoll sein, in dieser Strategie nicht investiert zu sein bzw. 100% Liquidität zu halten.

Global Makro Long & Short

Benchmark
MSCI World Index

Aus einem strategischen Anlageuniversum, bestehend aus Einzelaktien, Long- und Short-ETF´s und ETN´s werden diejenigen ausgewählt, die am geeignesten erscheinen, die globale makroökonomische Gesamtlage am besten in Kursgewinne umzusetzen. Man teilt die Makrolage in vier unterschiedliche Investitionsansätze auf, die dann durch das Anlageuniversum abgebildet werden. Der Zeitpunkt der Investition wird durch ein Analysesystem bestimmt und erfolgt prozyklisch, also trendfolgend. Ziel der Strategie ist es, in jeder Phase des Konjunkturzyklus die Kursentwicklung des MSCI World Index zu übertreffen und insbesondere bei fallenden Kursen eine deutlich bessere Kursentwicklung zu erzielen. Jeder der vier unterschiedlichen Investitionsansätze kann von mehreren Monaten bis zu einigen Jahren andauern. Depotanpassungen werden nach dem Erreichen vorab definierter Kursziele vorgenommen. Deshalb kann der Investitionsgrad der Strategie auch einen hohen Anteil an Liquidität beinhalten. Diese Strategie ist das Gegenteil einer Kauf- und Haltestrategie.